Skip to main content
Fachartikel > Führung > Ziele > Vollgas zur Zielerrreichung 2021
Lesezeit: 5 Minuten

So erreichen Sie Ihre Ziele 2021

Jetzt nach der Sommerzeit ist der beste Moment, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Jetzt ist noch genügend Zeit, um das Steuer herumzureißen, Ziele zu erreichen oder zu übertreffen. Sie brauchen dringend noch konkrete Erfolge in 2021, um Ihre Ziele zu erreichen. Oder Sie wollen in diesem Jahr – gegen den Trend – Ihre Ziele sogar übertreffen. Dann nutzen Sie jetzt diese Tipps für Ihren Jahres-Endspurt 2021:

Tipp 1: Finden Sie Ihre EPA

Ihr Zauberwort heißt jetzt EPA. Die drei Buchstaben stehen für „erfolgsproduzierende Aktivitäten“. Konzentrieren Sie sich jetzt auf die Maßnahmen, die Ihnen tatsächlich Erfolge bringen. Das Problem vielfach in Verkaufsabteilungen: Die individuellen EPA sind überhaupt nicht identifiziert. Natürlich weiß jeder, was allgemein im Verkauf Erfolg bringt, aber die wenigsten Verkaufsteams haben die eigenen, individuellen EPA ermittelt.

Das heißt für Sie:

  • Setzen Sie jetzt ein Meeting zum Thema EPA an. Identifizieren Sie in Ihrem Team genau die Aktivitäten, die schnell Verkaufserfolge bringen. Hier kann jeder Mitarbeiter eigene Erfahrungen einbringen und an die Kollegen weitergeben.
  • Ab sofort stehen dann nur noch diese EPA auf der To-Do-Liste Ihrer Mitarbeiter. Alles andere, was nicht unbedingt notwendig ist, kann liegen bleiben. Stellen Sie bei jeder Aktivität, die nicht zu Ihren EPA zählt die Frage: „Was passiert, wenn wir es nicht tun?” Sind keine dramatischen Konsequenzen zu erwarten, lassen Sie diese Aufgabe einfach zugunsten von EPA weg.

Tipp 2: Warum nicht mal ein Office-Verbot?

In vielen Unternehmen gibt es zur Haupt-Saison ein Urlaubsverbot – es werden einfach alle Mitarbeiter gebraucht. Nutzen Sie diesen Gedanken doch einmal, wenn Sie dringend mehr Umsatz brauchen: Sprechen Sie ein „Office Verbot“ aus! Für einen bestimmten Zeitraum dürfen Ihre Mitarbeiter einfach keine Zeit im Büro verbringen, sondern die komplette Arbeitszeit bei Kunden. Das heißt für Sie: Verteilen Sie die Ressourcen und Aufgaben so, dass ein Office-Verbot machbar ist. Befreien Sie die Außendienst- Mitarbeiter von der Büro-Arbeit. Sorgen Sie dafür, dass Routine- Aufgaben von anderen erledigt werden.

vollgas-zur-zielerreichung

Tipp 3: Haben Sie schon einen Wettbewerb?

Nur in einigen Branchen sind Wettbewerbe für Verkäufer an der Tagesordnung. Aber in den meisten Branchen wird dieses klassische Instrument der Motivation noch gar nicht genutzt.

Das heißt für Sie: Starten Sie jetzt einen Wettbewerb, mit dem Sie den Erfolgswillen Ihrer Mitarbeiter kurzfristig anstacheln: Wer ist der umsatzstärkste Mitarbeiter der Woche/des Monats? Fragen Sie Ihre Mitarbeiter, was sie als Preis glücklich machen würde. Das muss nicht immer eine teure Geldprämie sein. Denkbar ist auch eine Einladung zum Essen für das gesamte Team, wenn das Ziel erreicht wurde, mit Ehrung der besten Verkäufer. Übrigens: Sie können Wettbewerbe nicht nur an quantitativen, sondern auch an qualitativen Zielen festmachen.

Beispiele: Wer hat die meisten Empfehlungen gewonnen? Wer hat das größte Kundenlob bekommen?

Jetzt Ihr Vertriebsmanagement optimieren.

SalesPool100®

Tipp 4: Zusätzlicher Bonus für den Endspurt

Haben auch Sie ein Bonussystem– Prämien, die Ihre Mitarbeiter bei Zielerreichung oder Überschreitung bekommen? Nutzen Sie das Bonussystem jetzt im Jahresendspurt – am besten von langer Hand geplant: Halten Sie einen Teil des dafür vorgesehenen Etats schon bei der Jahresplanung zurück, und sagen Sie Ihren Mitarbeitern noch nichts davon.

Zaubern Sie das aufgesparte Bonus-Geld dann rechtzeitig zum Jahresendspurt hervor – nach dem Motto: „Wenn Ihr jetzt die Zielsetzung erreicht, gibt es noch einmal etwas extra!“ Die Wirkung: Ihre Boni haben Ihre Mitarbeiter schon das ganze Jahr über im Auge – sie haben sich daran gewöhnt und vielleicht sogar schon einen Gang zurückgeschaltet, wenn sich jetzt abzeichnet, dass sie ihre Boni bekommen werden oder nicht. Mit dem unerwarteten Extra-Bonbon können Sie noch einmal frischen Wind in Ihr Team bringen und neue Motivation für den Rest des Jahres schaffen.

Tipp 5: Bremsen des Herbstgeschäfts 2021 finden und lösen

Oft tauchen im Laufe des Jahres unerwartete Probleme auf, die den Erfolg und die Aktivitäten ausbremsen.

Beispiel: Sie haben zwar mit Kaufzurückhaltung in Ihrer Branche gerechnet und entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet – aber unerwarteterweise gibt es dauernd Probleme mit der neu installierten Kundendatenbank. Ihre Mitarbeiter kämpfen mit der überlasteten Software, verbringen unnötig viel Zeit mit dem Kampf gegen die Technik und werden so von den wichtigen Erfolgs bringenden Tätigkeiten abgehalten. Ihre Devise jetzt – auch wenn in Ihrem Unternehmen kein so offensichtliches Problem akut ist: Finden Sie die aktuellen Probleme, die Ihre Mitarbeiter jetzt im Herbst 2021 ausbremsen.

vollgas-zur-zielerreichung

Gehen Sie dabei so vor: Machen Sie die Bremsen jetzt zum Thema eines Meetings. Kristallisieren sich dabei ein oder zwei Probleme heraus, machen Sie den entscheidenden Schritt: Sie leiten eine Sofortlösung für das Problem ein – notfalls eine Behelfslösung. Im Beispiel mit der Software: Ab sofort muss keiner der Mitarbeiter mehr mit der neuen Software arbeiten, statt dessen erledigt eine Hilfskraft alle Eingaben, bis die Software richtig läuft. Ihr Ziel dabei: Sie nehmen das Problem, über das möglicherweise viel gejammert wird und von dem sich die Mitarbeiter ausbremsen lassen, aus dem Rahmen heraus, damit es kein Problem mehr ist. Wichtig ist aber, dass die (Behelfs-) Lösung tatsächlich eine Entlastung bringt und nicht nur eine Scheinlösung ist.